Förderung & Finanzierung

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie ist eine Kombination von Prämiengutschein und Weiterbildungssparen. Der Prämiengutschein in Höhe von 50 Prozent der Kursgebühr wird aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Die Kursgebühr darf maximal 1.000 Euro betragen. Gefördert werden Arbeitnehmer, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Das jährlich zu versteuernde Einkommen darf 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam veranlagten Personen) nicht überschreiten.

Bitte informieren Sie uns bei der Anmeldung, ob Sie eine Bildungsprämie beantragt haben. Wenn Sie den Prämiengutschein erhalten haben, senden Sie uns diesen bitte unterschrieben im Original zu. Wir benötigen diesen für die Rechnungslegung. Bitte beachten Sie, dass nur Privatpersonen Rechnungsempfänger sein dürfen.

> Weitere Informationen



Bildungsgutschein

Teilnehmer des Fortbildungskurses „Manuelle Lymphdrainage & komplexe physikalische Entstauungstherapie“, die arbeitssuchend oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, können einen Bildungsgutschein bei der Agentur für Arbeit bzw. ihrem zuständigen Jobcenter beantragen. Die Kosten, die durch die Teilnahme an der Fortbildung anfallen, werden übernommen. Der Inhaber des Bildungsgutscheins muss diesen rechtzeitig vor Beginn des Kurses in unserer Einrichtung einreichen. Der ausgefüllte Bildungsgutschein wird anschließend an den Inhaber zurück gesendet, der diesen vor Beginn des Kurses bei seiner Agentur für Arbeit vorlegen muss. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitsvermittler.

> Weitere Informationen



Weiterbildungsstipendium für Gesundheitsfachberufe der SBB

Die SBB fördert die Absolventen, unter anderem in den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Masseur und medizinischer Bademeister, die sich beruflich weiterqualifizieren möchten. In maximal 3 Jahren erhält der Stipendiat 6.000 Euro bei einem Eigenanteil von 10% pro Fördermaßnahme.

> Weitere Informationen



Spezifische Förderprogramme

In einzelnen Bundesländern gibt es spezifische Programme, über die Sie Ihre Kurse und Seminare fördern lassen können (z. B."Weiterbildungsscheck – betrieblich" der Sächsischen Aufbaubank). Bitte erkundigen Sie sich über Ihren individuellen Förderungsanspruch bei den entsprechenden Stellen.

> Weitere Informationen zum "Weiterbildungsscheck – betrieblich"