Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Fortbildungsbereich der Johannesbad Akademie GmbH. Insbesondere gelten sie für das reguläre Fortbildungsprogramm sowie für die im Rahmen der Vertragsdurchführung erbrachten Nebenleistungen und sonstige Nebenpflichten im Rahmen der Geschäftsbeziehung und für die gesamte Dauer. Etwaige AGB eines Kunden werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn die Johannesbad Akademie GmbH ihnen nicht ausdrücklich widerspricht, und werden insbesondere nicht stillschweigend anerkannt.



1. Anmeldung / Auftragserteilung

  1. Die Fortbildungsangebote der Johannesbad Akademie GmbH sind bindend, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Der Vertrag kommt mit dem Inhalt der Auftragsbestätigung zustande.
  2. Die verbindliche Anmeldung zu den Fortbildungskursen der Johannesbad Akademie GmbH durch den Kunden erfolgt telefonisch, schriftlich, per Anmeldeformular, Fax, E-Mail bzw. über das ausgefüllte Online-Anmeldeformular. Der Kunde erhält nach Eingang der Anmeldung eine schriftliche Auftragsbestätigung, welche nach Zugang auf ihre Richtigkeit zu prüfen ist. Im Falle einer Abweichung ist der Kunde verpflichtet, diese innerhalb von 7 Tagen nach Zugang bei der Johannesbad Akademie GmbH schriftlich zu widersprechen, andernfalls gilt der Vertrag als stillschweigend genehmigt.
  3. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs registriert. Im Falle einer Überschreitung der maximalen Teilnehmerzahl wird der Kunde bereits im Vorfeld darüber in Kenntnis gesetzt. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.
  4. Mit der Anmeldung erfolgt verbindlich die Anerkennung unserer Teilnahmebedingungen.
  5. Soweit für einen Kurs oder eine Veranstaltung Zugangsvoraussetzungen vorgeschrieben sind, ist deren Erfüllung Voraussetzung für die Teilnahme. Die Zugangsvoraussetzungen sind vom Kunden selbst zu prüfen. Ein Nichtvorliegen der Zugangsvoraussetzungen entbindet nicht von der Zahlung der Kursgebühren.
  6. Bei Kursen, die dem Erwerb bzw. der Verlängerung von Lizenzen dienen, klärt der Kursteilnehmer direkt mit dem für ihn zuständigen Verband die Anerkennung des Kurses ab. Zur Haftung vgl. 8.8.


2. Preise, Zahlungsbedingungen und Fälligkeit

  1. Alle Preise der Johannesbad Akademie GmbH verstehen sich in der Regel mehrwertsteuerbefreit im Sinne der § 4 Nr. 21 UstG.
  2. Die Zahlung des Preises bzw. der Teilnehmergebühr wird 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung, jedoch frühestens mit Zugang der Rechnung, fällig. Bei Inhouseveranstaltungen oder Individualveranstaltungen hat die Johannesbad Akademie GmbH mit Rechnungszugang Anspruch auf Zahlung des Preises.
    Die Zahlung erfolgt, sofern nicht anders schriftlich mitgeteilt, auf folgendes Konto:
    Bankverbindung: Merkur Bank, IBAN: DE78 7013 0800 0102 5083 62, BIC: GENODEF1M06
  3. Der Kunde kommt auch ohne Mahnung in Verzug, wenn er die Zahlung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Fälligkeit vornimmt. In diesem Fall ist die Johannesbad Akademie GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der EZB zu fordern.
  4. Etwaige Beanstandungen der Rechnung(en) der Johannesbad Akademie GmbH sind innerhalb einer Ausschlussfrist von 21 Tagen nach Rechnungszugang schriftlich und begründet der Johannesbad Akademie GmbH mitzuteilen.


3. Rücktritt von einer Anmeldung / Umbuchung / Benennung eines Vertreters

  1. Rücktritte, Abmeldungen oder Umbuchungen sind schriftlich an die Johannesbad Akademie GmbH zu stellen. Bei Abmeldungen und Umbuchungen gelten nachfolgende Gebühren: bis 14 Arbeitstage (Mo – Fr) vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei zwischen 13 und 3 Arbeitstagen vor Veranstaltungsbeginn 30 % der Gebühr, jedoch mindestens 20 Euro Bearbeitungspauschale, ab 2 Arbeitstagen vor Veranstaltungsbeginn volle Kursgebühr. Entscheidend dabei ist der fristgerechte Eingang bei der Johannesbad Akademie GmbH.
  2. Stellt der Kunde einen Ersatzteilnehmer für den Kurs, werden die anfallenden Stornogebühren erlassen.
  3. Bei Fernbleiben von der Veranstaltung oder Abbruch der Teilnahme ist die volle Teilnehmergebühr zu entrichten.  


4. Durchführung

Die Kurse werden entsprechend dem bekannt gegebenen Inhalt und nach anerkannten didaktischen und fachlichen Grundsätzen durchgeführt. Die Johannesbad Akademie GmbH behält sich den Wechsel von Dozenten bzw. Trainern und / oder die Verlegung bzw. die Änderung des Kursablaufes vor, sofern hierdurch das Veranstaltungsziel in seinem Grunde nicht verändert wird. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung des Kurses oder der Veranstaltung durch einen bestimmten Dozenten.



5. Kursabsage, höhere Gewalt

  1. Muss ein Kurs oder eine Veranstaltung aus Gründen, die die Johannesbad Akademie GmbH zu vertreten hat (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl oder Krankheit des Dozenten), ausfallen, werden die Teilnehmer unverzüglich informiert. Bereits geleistete Gebühren werden erstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
  2. Bei Krankheit oder Ausfall eines Referenten kann die Veranstaltung auch noch bei Beginn abgesagt werden.
  3. Werden Inhouseschulungen durch den Kunden nicht mindestens 14 Arbeitstage vor Beginn schriftlich abgesagt, so ist die Johannesbad Akademie GmbH berechtigt, vollen Ersatz der Vergütung der nicht erbrachten Leistung zu verlangen.


6. Kursreihenfolge

Bei aufeinander aufbauenden Kursen muss deren Reihenfolge – wie im Programm ersichtlich – eingehalten werden.



7. Kursbescheinigungen

Kursbescheinigungen werden nach Besuch des gesamten Kurses und ggf. erfolgreich bestandener Prüfung sowie der Entrichtung der vollständigen Teilnehmergebühr erteilt. Hiervon ausgenommen sind Kursteilnehmer, die zeitweilig nicht anwesend waren bzw. den Kurs abgebrochen haben.



8. Haftung

  1. Alle Kursteilnehmer haften während des Kurses für sich und ihre persönlichen Sachen selbst.
  2. Bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die Kursteilnehmer an anderen Menschen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko.
  3. Die Johannesbad Akademie GmbH haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für die schuldhafte Verletzung einer für die Vertragsdurchführung wesentlichen Pflicht sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Trägers der Johannesbad Akademie GmbH oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Trägers der Johannesbad Akademie GmbH beruhen. Darüber hinaus haftet sie für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Trägers der Johannesbad Akademie GmbH oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Trägers der Johannesbad Akademie GmbH beruhen.
  4. Im Übrigen ist eine Schadenshaftung der Johannesbad Akademie GmbH, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Ansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, positiver Vertragsverletzung oder aus unerlaubter Handlung sowie für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden und für mitgebrachte Gegenstände einschließlich Geld, Schmuck und sonstige Wertgegenstände.
  5. Soweit die Haftung der Johannesbad Akademie GmbH ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für eine etwaige persönliche Schadensersatzhaftung der Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Johannesbad Akademie GmbH.
  6. Fügen Kursteilnehmer einem Dritten Schaden zu, bleiben ihre Haftungen davon unberührt.
  7. Die Johannesbad Akademie GmbH ist verpflichtet, die von ihr zu erbringenden Leistungen mit didaktischer und fachlicher Sorgfalt durchzuführen, sie haftet jedoch nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der von den Referenten vermittelten Lehrinhalte. Die Johannesbad Akademie GmbH haftet darüber hinaus auch nicht für den Fall, dass ihre Leistungen hinter den Erwartungen des Kunden zurückbleiben.
  8. Die Johannesbad Akademie GmbH haftet nicht, falls im Nachhinein keine Anerkennung der Lizenz bzw. der Lizenzverlängerung erfolgt.
  9. Die Johannesbad Akademie GmbH haftet nicht für entstandene Aufwendungen des Kursteilnehmers infolge einer Kursabsage.
  10. Die Johannesbad Akademie behält sich notwendige Änderungen der angegebenen Angebote, Termine und Örtlichkeiten vor.


9. Urheberrechtlicher Schutz

Die Lehrinhalte sowie alle dem Kursteilnehmer überlassenen Unterlagen stellen das geistige und alleinige Eigentum des Referenten dar. Es ist untersagt, ohne Genehmigung des Referenten die überlassenen Unterlagen zu kopieren bzw. Dritten zugänglich zu machen.



10. Speicherung der Daten

  1. Durch die verbindliche Anmeldung erklärt sich der Kursteilnehmer mit der Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Kursabwicklung sowie mit der Zusendung späterer Informationen im Zusammenhang mit beruflichen Fortbildungen an der Johannesbad Akademie GmbH einverstanden.
  2. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Kursabwicklung an Kooperationspartner weitergegeben.


11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden oder lückenhaft sein, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Anmelde- und Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt.

Stand: 15.05.2017 


Ein Anmeldeformular wird an einem Klemmbrett von zwei Damen ausgefüllt